Einsätze der Feuerwehr Veddel

Die folgenden Bildern zeigen welchen Gefahren die Feuerwehrleute ausgesetzt waren, und auch heute immer noch sind.

Abb. 1 Verkehrsunfall auf der BAB Hamburg-Bremen am 01. April 1962

Infolge eines Reifenschadens geriet ein aus Richtung Bremen kommender Pkw über den Grünstreifen und stieß frontal in einen Pkw auf der Gegenfahrbahn zusammen.

Abb. 2 Zwei Schwerverletzte wurden mit dem Unfallwagen 10 ins nächste Krankenhaus befördert.
Abb. 3 Verkehrsunfall Versmannstr. am 08.August 1962 bei dem zum Glück keine Verletzten zu beklagen waren

Abb. 4 10.April 1963 Zwei Osterhasen im Feuerwehrhelm

Viel Spaß bereiteten den Männern auf der Feuerwache 10 an der Veddel diese beiden kleinen "Osterhasen". Bei einem Grasbrand bei Brummerkaten wären die beiden Junghasen verbrannt, wenn die Feuerwehrleute sie nicht gerettet hätten. In einem Feuerwehrhelm wurden den Junghasen ein weiches Nest bereitet. Die Mahlzeit aus der Flasche schmeckt ihnen ausgezeichnet.

Abb. 5 Am 25. September 1964 wirkte Zug 10 bei Aufnahmen zum Fernsehfilm "Der Feuerteufel" aus der Serie "Hafenpolizei" mit.
Abb. 6 Am 24.Januar 1964 ereignete sich auf der Veddeler Brückenstrasse ein schwerer Verkehrsunfall zwischen dieser Straßenbahn und einem Tanklastzug. 12 Menschen wurden dabei verletzt, der größte Teil der Verletzten Fahrgäste trug Prellungen und Hautabschürfungen davon. Der Fahrer der Straßenbahn erlitt jedoch lebensgefährliche Verletzungen, und auch der Fahrer des Tanklastzuges erlitt dabei erhebliche Verletzungen. Der Aufprall war so heftig, daß die Straßenbahn aus den Gleisen gerissen wurde, über das Pflaster jagte und erst am Bürgersteig zum stehen kam.

Abb. 7 Wilhelmsburger Reichsstrasse

Am 03.Februar 1964 ereignete sich auf der Wilhelmsburger Reichstrasse ein schreckliche Verkehrsunfall bei dem 10 Menschen ums Leben kamen, 13 Menschen wurden verletzt.

Ein Lastzug aus Richtung Harburg kommend überholte einen anderen Lastzug. Bei dem Überholvorgang mußte der LKW - Fahrer bremsen. Dabei brach der Anhänger seitwärts aus, direkt vor dem aus Hamburg kommenden Omnibus. Der Anhänger erfaßte den Bus und schlitze ihn in voller Länge auf.

Die Polizeizentrale gab sofort Großalarm. Die Feuerwehr war mit zwei Zügen, fünf Unfallwagen, einen Großraumunfallwagen und zwei Leichenwagen vor Ort.

Abb. 8 Am 30.August 1964 um 4.31 Uhr eilte die Feuerwehr zu einem Großbrand auf der Veddel, Hovestr.31. Ein Getreidespeicher der Firma Clubkraft stand in Flammen. Vier Löschzüge, sowie vier Feuerlöschboote bekämpften den Großbrand bis sie ihn nach vier Stunden unter Kontrolle hatten.
Abb. 9 Am 16.Juni1966 gegen 19.30 Uhr ereignete sich dieser Brand in einer Ölgrube in der Müggenburger Straße. Das Feuer wütete noch bis zum 17.Juni 17.00 Uhr
Abb. 10 Am 18.Februar 1967 stießen auf der Wilhelmsburger Reichsstrasse in Höhe Vogelhüttendeich 2 Pkw zusammen. Beide Pkw blieben verkehrsbehindernd liegen.
Abb. 11 Der 12 m Ford Taunus wurde auf die Leitplanke geschleudert und fing Feuer. Mit einem Feuerlöscher P 12 wurde der Brand erstickt. Personen kamen nicht zu Schaden.
Abb. 12: Am 20 .August 1971 brannte aus ungeklärter Ursache der Schuppen 48 an der Sachsenbrücke im Freihafen nieder.
Abb. 13: Obwohl die Feuerwehr pausenlos im Einsatz war konnten sie die Halle nicht mehr retten, die Teekisten sowie das trockene Gebälk des 1899 gebauten Lagerschuppens brannten lichterloh.
Abb. 14: Feuerlöschboot
Abb. 15 Bei der Schrottfirma Eggers auf der Veddel, kam es am 20.März 1973 gegen 14.00 Uhr durch Brennarbeiten zu einem Gasbrand. Durch die Hitze explodierte eine alte 40 Kg. schwere Gasflasche die dort lagerte. Die Druckwelle schleuderte Eisen- und Holzteile 200 Meter durch die Luft. Zwei Arbeiter in der nähe wurden durch Eisenteile verletzt und mußten ins Krankenhaus St. Georg eingeliefert werden. Die Gasflasche wurde geborgen und vom Amt für Arbeitsschutz beschlagnahmt.

Abb. 16 Dieser Verkehrsunfall in dem 2 Lkw und 2 Pkw ereignete sich am 22. August 1973 um 15.12 Uhr auf der Autobahn Bremen - Hamburg an der Abfahrt Richtung Lübeck. Die verletzten Menschen wurden mit dem Rettungshubschrauber der Feuerwehr und den Notarztwagen ins Krankenhaus befördert.

Abb.17

Ende der 20er Jahre brannte das Lagerhaus der Firma Karstadt auf der Peute

 
 

Home · Impressum